Dupuytrensche Kontraktur

Dupuytrensche Kontraktur:

Typischerweise beginnt die Erkrankung mit der Ausbildung von knotigen Verdickungen in der Hohlhand. Im weiteren Verlauf kommt es im Zeitraum von einigen Monaten bis Jahren zu zunehmend strangförmigen Veränderungen, die schlussendlich zu einer dauerhaften Beugestellung der Finger führen.

Die Behandlung erfolgt je nach Ausprägung entweder durch Einspritzen eines Enzyms in den Strang (Xiapex) oder durch die chirurgische Entfernung.

Die Spritzenbehandlung dauert 15 Minuten und erfolgt ambulant. Nach 24 Stunden muss der Patient erneut vorstellig werden und die betroffenen Finger werden in Lokalanästhesie passiv gestreckt. Auch dieser Eingriff erfolgt ambulant.

Die operative Behandlung dauert 30 – 120 Minuten und wird in Regionalanästhesie oder Allgemeinnarkose durchgeführt.

Je nach Ausprägung und Anästhesieverfahren beträgt der Krankenhausaufenthalt maximal 1 Tag.

Überblick Dupuytrensche Kontraktur:

  • Dauer der Operation: 30 – 120 Minuten
  • Anästhesie: Regionalanästhesie oder Allgemeinnarkose
  • Aufenthaltsdauer: tagesklinisch bis zu einer Nacht
  • Nahtentfernung: nach 14 Tagen
  • Kosten: Preis auf Anfrage

Kontakt

Wenn Sie noch Fragen, Wünsche oder Anregungen zu meinen Angeboten haben, füllen Sie untenstehendes Formular aus und senden Sie es an mich. Selbstverständlich können Sie auch eine E-Mail senden. Sie erhalten in jedem Fall kurzfristig eine Antwort.

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder korrekt aus.

Zur Terminvereinbarung stehe ich Ihnen auch sehr gerne telefonisch unter +43 664 155 31 41 zur Verfügung.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme und unseren persönlichen Termin: