Intimchirurgie

Image

Oft bestehen nach Geburt oder durch genetische Veranlagung vergrößerte oder ungleiche Schamlippen, insbesondere die inneren Schamlippen sind häufig betroffen. Das führt nicht nur zu Problemen beim Sport oder beim Geschlechtsverkehr, sondern stellt oft auch eine psychische Belastung dar.

Seltener besteht der Wunsch nach einer Vergrößerung der äußeren Schamlippen. In diesem Fall kann eine Korrektur durch Unterfütterung mittels Eigenfett oder Filler (Hyaluronsäure) erfolgen.

Ziel dieser Operation ist die Verkleinerung oder Vergrößerung, sowie Angleichung der betroffenen Schamlippen.

Die Operation dauert 30 – 60 Minuten und wird, je nach Wunsch, in Dämmerschlaf oder Lokalanästhesie durchgeführt.

Je nach Befund und Anästhesieverfahren kann der Eingriff ambulant oder tagesklinisch (verlassen der Klinik nach wenigen Stunden) durchgeführt werden.

Dauer der Operation30 – 60 Minuten
Anästhesieje nach Wunsch Lokalanästhesie oder Dämmerschlaf
Aufenthaltsdauerambulant oder tagesklinisch
Nahtentfernungnach 14 Tagen
Kostenambulant in Lokalanästhesie € 1.690 tagesklinisch in Dämmerschlaf € 2.190