Schweissdrüsenbehandlung / Botox

Image

SCHWEISSDRÜSEN­BEHANDLUNG (HYPERHIDROSE)

Übermäßiges Schwitzen führt oft aufgrund des äußerlichen Erscheinungsbildes als auch durch unangenehme Geruchsausbreitung zu einer psychischen Belastung.

Je nach Ausprägung gibt es zwei Behandlungsmöglichkeiten, die ich Ihnen anbieten kann.

Behandlung mit Botox

In den meisten Fällen ist eine Behandlung mittels Botox völlig ausreichend. Hierbei werden durch Injektion von Botox die Schweißdrüsen für eine bestimmte Dauer lahmgelegt und die Schweißproduktion vermindert sich stark.

Der Wirkungseintritt erfolgt nach etwa 4 Tagen und erreicht das Maximum nach 4 Wochen.

Die Wirkungsdauer beträgt bis zu einem Jahr.

Die Behandlung dauert 20 – 30 Minuten, wird ambulant durchgeführt und Sie sind unmittelbar danach voll einsatzfähig.

Behandlung durch Schweißdrüsenabsaugung (nur im Achselbereich möglich)

Besteht eine massive Hyperhidrose im Bereich der Achseln, kann durch Absaugen und Curretieren der Schweißdrüsen, mittels einer speziellen Kanüle, eine deutliche Reduktion der Schweißproduktion erzielt werden.

Der Wirkungseintritt besteht unmittelbar nach dem Eingriff. Die Wirkungsdauer ist dauerhaft.

Der Eingriff dauert 45 – 60 Minuten und wird tagesklinisch in Lokalanästhesie oder in Sedoanalgesie (Dämmerschlaf) durchgeführt.

ÜBERBLICK SCHWEISSDRÜSENBEHANDLUNG MIT BOTOX:
Dauer der Operation60 – 120 Minuten
Aufenthaltsdauerambulant
Kosten€ 480
ÜBERBLICK SCHWEISSDRÜSENABSAUGUNG:
Dauer der Operation45 – 60 Minuten
AnästhesieLokalanästhesie oder Dämmerschlaf
Aufenthaltsdauerambulant oder tagesklinisch
Kosten€ 2.190 in Lokalanästhesie € 2.590 in Dämmerschlaf